Technische Verwendung

Farbe, Lacke und Druckfarben
Farben bestehen aus Pigmenten, die in einem Lösungsmittel oder Wasser dispergiert sind. Durch die Zugabe von Lecithin lässt sich eine gleichmäßige Feinstverteilung der Pigmentteilchen erreichen. Lecithin ist in Farben und Druckfarben ein gutes Trennmittel. Da die polaren Gruppen zur Bindung an metallische Oberflächen neigen, während die unpolaren Fettsäuren als Gleitmittel fungieren, verbessert Lecithin die Haftung des Anstrichs, indem es für eine gute Benetzung des Untergrunds sorgt und Oberflächenstörungen durch eine optimale Pigmentierung (die gleichzeitig die Wetterbeständigkeit verbessert) vermeidet.

Lederherstellung und Textilien
In Lederpflegemitteln erzielen lecithinhaltige Emulsionen gute Pigment-verteilung, hohen Glanz und Geschmeidigkeit. Bei der Herstellung von Bekleidungs- und Handschuhleder wird das sogenannte Chromleder mit Emulsionen aus Fetten (Tran-, Sperm- oder Rizinusöl) nach der Gerberei gefettet. Wird zu diesem Zweck Lecithin als Emulgator verwendet, sorgen diese Fettlicker für eine gleichmäßige Verteilung der Öltröpfchen auf der gegerbten Lederoberfläche und in den Poren. Das Ergebnis ist ein besonders weiches Leder. Lecithin erleichtert den Bearbeitungsprozess des Leders, so dass dieses weicher und glänzender wird.

Lecithin-Emulsionen erleichtern in der Textilindustrie die Weiterverarbeitung der Garne nach der Herstellung. Es ist erforderlich, daß die Fasern beim Aufspulen vor dem Weben und Spinnen mit Spulöl-Emulsionen behandelt werden, um Verspleißung zu vermeiden. Bei der Textilfärbung wird die Salzbelastung durch Verwendung von Lecithinen reduziert.

Biologische Boden- und Altlastensanierung
Bodenverschmutzungen durch Mineralölprodukte können auf biologische Art behoben werden. In dieser Anwendung dient Lecithin einerseits als Emulgator/ Dispergiermittel und andererseits als Nährstoff für Mikroorganismen, die zur 'Verdauung' des Mineralöls angeregt werden.

Düngemittel und Pestizide
Lecithin verbessert auch die Wirksamkeit von Düngemitteln und Pestiziden, wodurch eine Reduzierung des toxischen Wirkstoffanteils und somit eine Entlastung der Umwelt erreicht wird.

Bau- und Mineralölindustrie
Lecthine sind in der Bauindustrie exzellente Trennmittel für die Herstellung von Schalöl-Emulsionen. Die Mineralölindustrie optimiert mit Lecithinen die Hochdruckeigenschaften in Hydraulikölen.

 

Vorteile Passende Produkte
  • bindet metallische Oberflächen
  • idealer Gleit- und Scheuerschutz
  • exzellentes Trennmittel
  • verbessert die Haftung auf feuchten Untergründen
  • verhindert Verlaufstörungen
  • gibt Leder eine angenehme weiche Geschmeidigkeit
  • erhöht die Wirksamkeit von Bioziden
  • naturliche Nährstoffquelle für Mikroorganismen

LECICO F 100

angereichertes Phosphatidylcholin

 

LECICO F 200
angereichertes Phosphatidylcholin