Health Food

Phospholipide sind lebenswichtig für den menschlichen Körper. Selbst die kleinste menschliche Zelle enthält Phospholipide – und benötigt ständig 'Nachschub'. Während der Körper Phospholipide selbst herstellen kann, ist ihre Synthese ein komplexer Vorgang, der eine optimale Nährstoffversorgung und ein perfekt koordiniertes und funktionierendes Enzymsystem erfordert. Unter bestimmten Umständen, wie z.B. Krankheit, Rekonvaleszenz, ungesundem Lebensstil, Stress und insbesondere Alterung, kann das natürliche Gleichgewicht des Körpers gestört werden. In diesen Fällen kann die ergänzende Einnahme von Phospholipiden hilfreich sein. Die große Bandbreite verschiedener Körperfunktionen, die von Phospholipiden ausgelöst oder gesteuert werden, zeigt, dass dieser Stoff, entweder allein oder in Kombination mit anderen Stoffen, eine ganz wesentliche Rolle für die menschliche Gesundheit spielt.

Bestimmte Phospholipide können als Nährstoffe für die Nervenzellen des Gehirns fungieren. Sie fördern die Konzentrationsfähigkeit und das Erinnerungsvermögen beim Menschen.

Einzelne Phospholipide unterstützen den Zellschutz, insbesondere der Leberzellen. Sie können, vor allem von Menschen mit ungesunden Ernährungsgewohnheiten (zu viel Fett, Alkohol usw.), präventiv gegen Lebererkrankungen und während der Rekonvaleszenz eingenommen werden.

Phospholipide sind wichtig für die allgemeine Stärkung des Körpers. Sie unterstützen den Körper beim Fett- und Cholesterinstoffwechsel und wirken sich so positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Phospholipide sind als entöltes, granuliertes und mitunter auch flüssiges Lecithin mit erhöhtem Anteil an bestimmten Fraktionen (PC, PS usw.) erhältlich.